ANMELDENKONTAKT - IMPRESSUMAGB

Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereit stellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmst Du dem zu!

Zustimmen Details ansehen

AKTUELLES


Die Tandemflüge am Freitag 09.11

Hallo,Der Treffpunkt ist  morgen am Landeplatz Oppenau Ost. Der Landeplatz befindet sich Zwischen Oppenau und Löcherberg. Von Oppenau kommend(Postleitzahl 77728), fahrt Ihr Richtung Bad Peterstal/Griesbach, dann kommt Ihr durch ein kleines Dorf, ...


Die Tandemflüge am Mittwoch 07.11 finden statt.

Treffpunkt ist  morgen am Landeplatz Oppenau Ost. Der Landeplatz befindet sich Zwischen Oppenau und Löcherberg. Von Oppenau kommend(Postleitzahl 77728), fahrt Ihr Richtung Bad Peterstal/Griesbach, dann kommt Ihr durch ein kleines Dorf, welches ...


Die Tandemflüge am 30.09

Die Tandemflüge morgen finden in Sasbachwalden statt. ...


Die Tandemflüge am 26.09

Wir fliegen morgen an der Winde am Flugplatz Musbach bei Freudenstadt.Grüße Kati, Flugschule ...


Gleitschirm

Ausbildung zum Gleitschirmpiloten (DHV)


Aktuelle Termine

Wenn Du Interesse hast, frag einfach nach den aktuellen Terminen.



B-Schein

Mit der A-Lizenz darfst Du nun frei fliegen. In Verbindung mit der IPPI-Card der FAI ist die A-Lizenz in vielen Ländern der Welt gültig. Für die Durchführung von Streckenflügen (Überlandflügen) ist jedoch die B-Lizenz, die Überlandberechtigung erforderlich.


Praxis

Zunächst musst Du einen, von einer Flugschule bestätigten Flugpraxis-Nachweis von 20 Höhenflügen mit einer Flugdauer von jeweils mehr als 30 Minuten erbringen. Es schließt sich eine praktische Ausbildung in einer Flugschule an.
Schwerpunkt hierbei ist eine praktische Gefahreneinweisung sowie Übungs- Streckenflüge unter Fluglehreraufsicht. Während der Ausbildung absolvierst Du einen Überlandflug von mindestens 10 km Distanz.


Theorie

In der theoretische Ausbildung (15 Stunden) in den Sachgebieten Navigation auf Streckenflügen, Meteorologie, Luftrecht und Verhalten in besonderen Fällen erwirbst Du das für Überlandflüge erforderliche know how. Die Theorieprüfung wird von einem unabhängigem DHV-Prüfer abgenommen.


Erlebnisreise

Übrigens kannst Du den Erwerb des B-Scheins mit einer unserer Erlebnisreisen z.B. nach Griechenland oder Teneriffa verbinden, da es sich hier anbietet, unter idealen Bedingungen die praktischen Ausbildungsinhalte zu trainieren.



Fluglehrer

Zwei Jahre A-Lizenz, B-Lizenz und ein Flugpraxisnachweis von 200 Flügen sind Voraussetzung für die Ausbildung zum Fluglehrer.



Windenschein

Einweisung Startart Windenschlepp für einsitzige Gleitschirme


Eingangsvoraussetzungen

Höhenflugausweis, A-Lizenz oder B-Lizenz mit Beschränkung auf Startart Hangstart


Theorieausbildung

Mindestens 4 Unterrichtsstunden in den Sachgebieten:
Luftrecht, Technik, Verhalten in besonderen Fällen, Verhalten auf Flugplätzen.


Einzeilheiten siehe Theorielehrplan


Praxisausbildung

Mindestens 20 Windenschleppstarts sowie 10 Startleitungen unter Anleitung und Aufsicht eines Fluglehrers mit Windenschlepp-Lehrberechtigung.

Vorgeschriebene Praxis- Ausbildungsinhalte:
Kennen lernen der Ausrüstung, Einüben des Funkverkehrs, Start, Abflug, Flug am Seil, Klinkübungen, Gefahreneinweisung, Startleitertätigkeit


Einzeilheiten siehe Praxislehrplan


Prüfung

Flugschulinterne theoretische und praktische Prüfung.


Berechtigungen

In Verbindung mit dem Höhenflugausweis: Höhenflüge mit Windenschleppstart mit Flugauftrag der Flugschule im eingewiesenen Schleppgelände


In Verbindung mit der A-Lizenz: Die Startart Windenschleppstart wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zum freien Fliegen mit dieser Startart.


In Verbindung mit der B-Lizenz: Die Startart Windenschleppstart wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zu Überlandflügen mit dieser Startart.


Gültigkeit

Nur in Verbindung mit der Grundberechtigung (Höhenflugausweis, A-Lizenz, B-Lizenz) gültig.



Zurück